Kalksburgberg und Schiessstättenberg

Nachdem das Wetter einigermaßen trocken geblieben ist, haben wir beschlossen, auch den zweiten Wanderplan am Sonntag, den 3. Mai 2015 umzusetzen. Von Kalksburg aus (In der Klausen) sind wir auf den Kalksburgberg (341 m) aufgestiegen. Es war zwar recht steil, aber doch gut zu gehen. Über die Himmelswiese sind wir dann weiter auf den Schiessstättenberg (363 m) marschiert. Im Gasthaus zur Schiessstätte haben wir mit einem sehr guten Mittagessen Rast gemacht und sind via Pappelteich und die Kalksburger Straße retour nach Kalksburg gegangen.

Wanderung Sooßer Lindkogel

Von der Steinbruchstraße in Gainfarn sind wir auf der Forststraße – mit einem kleinen Abstecher zum Steinernen Kreuz – bis zur Vöslauer Hütte marschiert. Diese war wegen Krankheit leider geschlossen. Nach einer kurzen Rast sind wir über einen sehr steilen und engen Grabenweg über den Manhartsberg (leider kein Gipfel) auf den Sooßer Lindkogel aufgestiegen. Dies ist ein sehr verwachsener und schwer zu findender Gipfel. Ohne peakhunter mit GPS-Kontrolle wäre das kaum möglich gewesen. Laut peakhunter ist dies seit 4. September 2013 mein 42. Gipfel, der mit GPS-Bestätigung eingetragen wurde. Beim Rückweg sind wir auch wieder zum Jubiläumskreuz gegangen, wo wir die super Aussicht genossen haben. Der Rückweg ging dann wieder über die Vöslauer Hütte mit einer kurzen Rast und die Forststraße hinunter nach Gainfarn.

 

Wanderung Hoher Lindkogel

Von Rohrbach aus (Parkplatz beim Steinbruch) sind wir durch den Scheitergraben auf den Hohen Lindkogel mit 834 m aufgestiegen. Dabei waren immerhin 454 Höhenmeter zu überwinden. Oben angekommen, haben wir auch die Sina-Warte besichtigt und den tollen Ausblick genossen. Eigentlich wollten wir zum Sooßer Lindkogel weiter, haben dieses Vorhaben aber wegen unzureichender Wegbeschreibung aufgegeben, sind zum Schutzhaus Eisernes Tor zurückgekehrt und haben dort eine Rast gemacht. Den Rückweg haben wir dann über die Forststraße angetreten.

 

Letzer Schitag der Saison 2014/2015

Am Donnerstag, den 9. April 2015 konnte ich mit meinem Schwager Helmut den letzten Schitag der Saison 2014/2015 genießen. Wir waren am Hauser Kaibling und sind wie üblich auch auf die Planai „geschaukelt“. Es war ein schöner wolkenloser Tag, der am Vormittag beste Pistenbedingungen bot. Ab Mittag wurde es immer wärmer und der Schnee immer weicher. Trotzdem haben wir laut unserer Liftkartenauswertung von Skiline 12.401 Höhenmeter, 35 Liftfahrten und 62 Pistenkilometer geschafft. In der Bildergalerie gibt es die passenden visuellen Eindrücke dazu:

Ostermontag 2015 Schönbrunn

Am Ostermontag, den 6. April 2015 sind wir in den Tierpark Schönbrunn und anschliessend zum Ostermarkt vor dem Schloss Schönbrunn spaziert. Anbei meine schönsten Fotos in der Bildergalerie: